Bielefeld

Junge Männer zeigen Hitlergruß und beschädigen Auto – Polizei sucht Zeugen in Bielefeld

Randale in Bielefeld: Junge Männer provozieren mit Hitlergruß

Am frühen Morgen wurde ein 34-jähriger Mann in Bielefeld Zeuge eines Vorfalls, der die Gemeinschaft erschütterte. Während er seine Laufrunde absolvierte, sah er zwei junge Männer auf der Graf-von-Stauffenberg-Straße, die ein älteres Ehepaar beleidigten und den verabscheuungswürdigen Hitlergruß zeigten.

Dieser beleidigende Akt wurde begleitet von wiederholten rassistischen Parolen, die für Aufsehen und Verärgerung sorgten. Die provokative Aktion endete mit einem lauten Knall und den jungen Männern, die in Richtung Kurt-Schumacher-Straße wegliefen.

Glücklicherweise konnten die Polizisten, die schnell vor Ort ankamen, die beiden Verdächtigen aus Castrop-Rauxel identifizieren. Trotz der Beschädigung eines Fahrzeugs und des offensichtlichen Alkoholeinflusses bestritten die 22-Jährigen jegliche Verantwortung für ihre Aktionen.

Die Tatverdächtigen werden nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung angeklagt. Der Staatsschutz bittet alle Zeugen, insbesondere das ältere Ehepaar, sich unter der Telefonnummer 0521/5450 zu melden, um bei der Aufklärung des Vorfalls zu helfen.

NAG

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"